Direkt zum Hauptbereich

Making Of: Herstellung eines Spitzenoberteils

Gerade haben wir dieses schöne Outfit für eine Kundin fertiggestellt. Es besteht aus einem Oberteil aus Baumwollspitze und einem gefütterten Chiffonrock mit Bündchen. Hier möchte ich in groben Zügen den Herstellungsprozess beschreiben.
 Zuerst nehme ich bei der Kundin Maß und erstelle ihren persönlichen Grundschnitt,
aus dem ich anschließend den gewünschten Modellschnitt erstelle. 
Danach wird das Modell aus einem Nesselstoff zur Probe genäht. Wenn alles passt und die Proportionen stimmen, kann das Modell aus dem " richtigen " Stoff zugeschnitten werden.
Da die Spitze etwas voluminöser ist und ein relativ großes, ornamentales Muster aufweist, kann man nicht einfach normale Nähte einarbeiten, sondern muss die Spitze geschickt zusammen puzzeln. Im seitlichen Brustbereich und in der Taille muss z.B.noch Weite entfernt werden. 
Anschließend wird alles wieder zusammengefügt ,mit einem Seidenstoff unterlegt und anschließend gefüttert.
 Jetzt kommt die Schulterpasse an das Oberteil
 Voila! Abschließend haben wir noch einzelne Ornamente auf die Passe appliziert.
Das Oberteil von hinten mit Schlingenverschluss und stoffbezogenen Knöpfen.
 Das gefütterte Innenleben.
Die seitliche Ansicht.
Das komplette Outfit. 
Schön!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lieblingskleider: Modell Luise

Brautkleid aus Doupionseide und Tüllspitze in modischer "Tea-length", das oberhalb des Knöchels endet.

Darf ich vorstellen?! Modell Josefine.

Ein zartes, leichtes Träumchen in Rosa aus Seidenchiffon und Doupionseide im Empire- Stil Auch in vielen anderen Farben und natürlich auch in creme und weiß umsetzbar.

Lieblingskleider: Modell Isa

Diese tollen Kundenfotos präsentiere ich sehr gerne an dieser Stelle.

Das Kleid haben wir aus Doupionseide gefertigt und sieht traumhaft an unserer schönen Braut aus.

Wir gratulieren!