Direkt zum Hauptbereich

Küssen kann man nicht alleine

Zum Ausklingen des Jahres ein Lied von Max Raabe, das mir gerade auf den Lippen liegt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Alles Gute für 2018

Ich wünsche allen ein glückliches, buntes und gesundes Neues Jahr! Vielen Dank für die tollen Aufträge im letzten Jahr!

Wir sind ab sofort aus dem Winterschlaf erwacht und freuen uns über Ihre Anfragen.

Die Vorteile eines maßgeschneiderten Brautkleides

Ein Kleid nur für Dich!
Sie können das Modell und die Stoffe auswählenDas Modell können Sie natürlich immer aussuchen, aber im Atelier haben Sie die Möglichkeit die grundlegende Komponenten Ihres Kleides wie z.B. Ausschnittform, Rocklänge, Schnittform, Träger oder Ärmelform zu kombinieren, wie sie es sich wünschen. Zugegeben, muss man etwas Vorstellungsvermögen mitbringen. Aber Sie können uns auch einfach vertrauen und entspannen. Sie befinden sich bei uns in guten Händen.Wir blicken auf fast 20 Jahre Erfahrung in der Kleider- und Brautkleid-Anfertigung zurück und haben im Laufe der Jahre schon unzählige Kleider und Hochzeitskleider hergestellt, von den Kleidern für die Hochzeitsgäste und die Brautmütter ganz zu schweigen.

Wir beraten Sie ehrlich und behutsam. Dabei haben wir keine 08/15 -Lösungen parat, sondern fertigen für jede Kundin ein individuelles Kleid an. Um Ihrem Vorstellungsvermögen zu helfen, stellen wir immer vorab ein Probekleid an und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Ihr i…

Making Of: Herstellung eines Spitzenoberteils

Gerade haben wir dieses schöne Outfit für eine Kundin fertiggestellt. Es besteht aus einem Oberteil aus Baumwollspitze und einem gefütterten Chiffonrock mit Bündchen. Hier möchte ich in groben Zügen den Herstellungsprozess beschreiben.
 Zuerst nehme ich bei der Kundin Maß und erstelle ihren persönlichen Grundschnitt,
aus dem ich anschließend den gewünschten Modellschnitt erstelle.  Danach wird das Modell aus einem Nesselstoff zur Probe genäht. Wenn alles passt und die Proportionen stimmen, kann das Modell aus dem " richtigen " Stoff zugeschnitten werden. Da die Spitze etwas voluminöser ist und ein relativ großes, ornamentales Muster aufweist, kann man nicht einfach normale Nähte einarbeiten, sondern muss die Spitze geschickt zusammen puzzeln. Im seitlichen Brustbereich und in der Taille muss z.B.noch Weite entfernt werden.  Anschließend wird alles wieder zusammengefügt ,mit einem Seidenstoff unterlegt und anschließend gefüttert.  Jetzt kommt die Schulterpasse an das Obertei…